Chronik  2016


    

     Wir wünschen allen Freunden

  und Besuchern unserer Homepage

     ein frohes Weihnachtsfest und 

    "Fahrt Frei" ins neue Jahr 2017

 

     

 

 

 


10./11.12.2016  Das Ruhrgebiet bei den

                                                                    

      

  

Am 10. und 11. 12.2016 waren wir wieder mal bei den Sternstunden in Kaarst. Ewald, Stephan und Manuel wollten die computergesteuerte Anlage, die kurz zuvor in Genf gezeigt wurde, auch dem heimischen Publikum vorführen. Mit dem PKW-Anhänger samt Horst, einigen Helfern und den aufklappbaren Böcken ging die Installation am Freitag wieder sehr fix, obwohl Manuel seine Flügelschrauben zuhause vergessen hatte. Die Züge, darunter sehr viele Triebwagen, wurden erst Samstag aufgesetzt, was aber dank guter Vorbereitung schnell verlief.

    

Der Publikumsverkehr war ‚medium‘, aber recht gleichmäßig und interessiert, denn durch die Länge der Anlage mit 12 m war immer genug Platz vorhanden. Mit Handys wurde ständig fotografiert und gefilmt. Die Rechnersteuerung lief dank Stephan perfekt, Problem war hie und da der Kontakt zwischen Fahrzeug und Gleis. Sehr wichtig war also die Reinigung mit Tomix-Staubsauger und Putzzwerg mit Waschbenzin/AHT. Beim Publikum fand die Steuerung leider weniger Interesse, offenbar weil ‚Computer ja heute sowieso alles machen‘.

   

Der neue Bahnhof mit vielen Bahnsteigen und Straßenbahnen war vielbewundert, die Ikea-Platte schwebte (gefühlt) mehr in der Luft als auf dem Boden und jeder Vater oder Mutter erklärte den (anders interessierten) Kleinen langatmig, wie ein Staudamm funktioniert. Witzigerweise wurden die halbierten Strommaste vor der Spiegelfolie von vielen gar nicht realisiert.

Bratwüste vom Weihnachtsmarkt und Kuchen mit Kaffee vom Haus der Senioren gab’s ausreichend. Meist ließ sich die Anlage schon mit 2 Personen gut betreuen. Am Sonntag kamen dann immer mehr Mitglieder, so dass der Abbau wieder sehr schnell ablaufen konnte.(ML)

 

 


28.11.2016   Vorfreude auf die Kaarster "Sternstunden"

 

 

 

Bei der Vorstellung des Aktivitäten auf dem Kaarster Weihnachtsmarkt "Sternstunden" am 10. und 11. Dezember 2016 war auch die MAK vertreten.

 

 

 

 

 

 



26.-27.11.2016   TransExpo im Flughafen Genf / Schweiz

Nach 2014 war nun schon zum 2. Mal die MAK zur Trans Expo in Genf am Flughafen. Manuel, Stephan, Ewald, Horst und Peter haben eine neue Anlage gezeigt, die so von uns noch nie zu sehen war. Ausschließlich mit PC oder Smartphone wurden die Züge, Signale und Weichen geschaltet. Die Computersteuerung wurde eigens hierfür von Stephan Hoppe so programmiert, dass die ganze Anlage reibungslos funktioniert. Die Zuschauer, meistens „Sehleute“, die gerade aus einem Flugzeug oder einem Zug durch die Transferhalle an der Anlage vorbei liefen, mussten doch immer wieder eine ganze Weile vor der Anlage stehen und das bewundern, was so alles zu sehen war. Der Bahnhof mit einem realistischen Zugwechsel von Nahverkehrs- und Fernzügen wurde von den Güterzügen weiträumig umfahren.

Neben der 2 gleisigen Hauptstrecke gab es auch viele Nebengleise, auf denen sich eine Menge tat. Natürlich durften die bekannten Attraktionen wie fahrender Gabelstapler, Diebstahl am LKW oder eine Kissenschlacht im Wohnwagen nicht fehlen. Auch eine große Brücke mit einem Spiegel an der Rückwand haben immer wieder die Zuschauer zum Staunen gebracht. Teilweise haben sich die Besucher in 3er Reihen vor der Anlage gedrängt. Vor allen Dingen die Kinder waren über den regen Zugverkehr überwältigt.  (PT)

Einige filmische und bildliche Eindrücke unserer Ruhrgebietsanlage auf der Ausstellung in Genf.

 

         

Die MAK-Mannschaft zusammen mit unseren schweizer Freunden.

 

 

 

 

 

 

 


 

04.-06.11.2016    Horai-Eck in Berlin

                        

Zum vierten Mal war die MAK mit einer Anlage ins Ferien- und Erholungszentrum FEZ in Berlin vertreten. Bei dieser Internationalen Modellbahnausstellung präsentierten Horst und Rainer dem Publikum (ca. 7000 Zuschauer) ihre H0e-Anlage Horai-Eck (benannt nach den ersten Buchstaben der Vornamen der Erbauer).  Viele Zuschauer äußerten ihr Lob über unsere lebendige Anlage, auf der besonders der Holzfäller, der Segelflieger und unsere Kanuten beim Training für Olympia Aufmerksamkeit erregten. Die Feuerwehr erfrischte die dicht gedrängten Zuschauer immer dann mit echtem Wasser, wenn der Ruf "Wasser Marsch" ertönte. Unsere kleine heile Welt mit ihren vielen Ideen auch seitwärts der Eisenbahnstrecke fand viel Beifall.

 

Für die Aussteller hatte Ausstellungsleiter Frank Tinius als abendliche Überraschung eine Fahrt mit der Parkeisenbahn und eine Besichtigung des Betriebswerkes organisiert. Horst und Rainer ließen es sich dabei nicht nehmen, auf der Lok durch den Eichenwald der Wuhlheide zu fahren.

Berlin war wieder einmal eine Reise wert.

 

 

Oktober 2016   Computersteuerung der Hauptstrecke im "Ruhrgebiet"

Die Ruhrgebietsanlage mit ihren großen Gleisanlagen und langen Zügen bot sich für die Einführung der Computersteuerung an, da sie umfangreich erweitert wurde.

Ewald baute einen zwei Module  umfassenden großen Bahnhof als Kehrschleife und Manuel ein Wendemodul. Dazu wurde Manuels Kanalmodul mit in die Anlage integriert.

Die neuen Module wurden direkt für den Einsatz der Computersteuerung vorbereitet, während die bestehenden Module umgebaut werden mussten. Mittlerweile ist die Hauptstrecke der Anlage vollständig auf Computerbetrieb umgestellt und erste Fahrversuche wurden unternommen.

Zunächst wird die Anlage mit der Computersteuerung auf der Trans-Expo in Genf und später dann bei den Sternstunden in Kaarst zu sehen sein.

Erstmals wird die Hauptstrecke einer Anlage nicht über Magnete, Reed-Kontakte und ROCO Relais, sondern per Computer und Software gesteuert. Zum Einsatz kommt die quelloffene Software Rocrail. Rocrail ist kostenfrei und gegen eine kleine Spende können über einen Unterstützungschlüssel auch noch Zusatzfunktionen wie etwa die Smartphonesteuerung frei geschaltet werden.

Als Hardware kommt neben einem Latop die Zentrale DR5000 von Digikeijs mit einem Kleinserien-Booster zum Einsatz. Die Weichen und Signale werden über WD10 Dekoder von kuehn-digital angesteuert und die Rückmeldung erfolgt über den S88 Bus. Der S88 Bus besteht aus LDT Modulen die mit selbst gebauten Stromfühlern ausgestattet sind. (SH)

 


Oktober 2016   "Verladeprobe" für Genf

Die Ausstellung im Flughafen in Genf vom 25. bis 27.11.2016 wirft ihre Schatten voraus. Auf einer maßstäblichen Abbildung des Transportanhängers wurde geprobt, wie die Module und das sonstige Zubehör verstaut werden können. Die Generalprobe zeigte, dass im Anhänger alles fachgerecht und sicher transportiert werden kann.

 

 

 

 

 

 

 


24./25.09.2016   Schmalspurausstellung bei der Stoomtrein Katwijk Leiden/Niederlande

Vorbild und Modell in einer Halle, wo gibt es so etwas noch ? Die Modellbautage im Schmalspurmuseum Katwijk Leiden (www.stoomtreinkatwijkleiden.nl) waren für die MAK-ler eine Veranstaltung mit hohem Erinnerungswert, denn wie vor 25 Jahren in Luzern standen wir mit unserer HOe-Anlage HORAIECK direkt vor einem Original Schmalspurwagen und einer Diesellok. Was dieses Museum zu bieten hat, ist einmalig, denn ca. 100 Dampf- und Dieselloks kann man in Augenschein nehmen. Nicht nur schauen, auch mitfahren auf den Strecken rund um das Valkenburger Meer. An diesem Wochenende waren allein zwei Dampfloks und unzählige Dieselloks mit ehrenamtlichen Lokführern im Einsatz. Keine großen Modellbahnanlagen, sondern kleine aber feine Exemplare von HOe und HOm Diorahmen standen zwischen den Vorbildern in der Halle eins. HORAIECK war der Renner bei den Kindern und den Bastlern, die wissen wollten, wie man die vielen Bewegungen erzeugen kann. einfach einmalig dieses Wochenende in Valkenburg/ Leiden NL.

 

Unsere Bilder zeigen unsere HOe-Anlage zwischen den großen Exponaten und einen Blick auf die Bahnanlagen. (HW)

 



15.09.2016   Zwei neue Mitglieder verstärken die MAK

In einer Mitglieder-Versammlung wurden als neue Mitglieder Agnes und Heribert W. aufgenommen. Als "Alterspräsident" übergab Klaus Dieter die Traditions-Schlipse und überwachte die Bindung, die sich etwas kompliziert gestaltete. Peter überreichte die MAK-Regeln und die neuen Mitglieder wurden mit einem dreifachen "Fahrt Frei" willkommen geheißen. Die Neuen zeigten sich mit Speis und Trank erkenntlich.

 

 

Anschließend rollte der Kesselwagenzug mit den Namenswagen der zuletzt aufgenommenen Mitglieder in den Bahnhof der HO-Strecke ein.

 

 


September 2016  Die Vorbereitungen für Genf laufen auf Hochtouren

 

Die ergänzte Anlage Ruhrgebiet wird zur Zeit für die Präsentation auf der TransExpo in Genf intensiv vorbereitet. Hier einige Eindrücke von den Arbeiten.


11.09.2016      Denkmaltag in der BraunsMühle in Büttgen

Am Tag des offenen Denkmals konnten sich die Mühlenfreunde freuen, dass so viele Besucher gekommen sind. Auch unsere Mühe hat sich gelohnt, denn viele dieser Besucher waren nicht nur wegen der Mühle, sondern wegen der Modellbahnanlagen gekommen.

Willis Winterkurzanlage, die selten gezeigte Anlage rundherum und das Rangierspiel begeisterten alle Kinder und Erwachsenen. Die mit echtem Wasser löschende Feuerwehr war bei den Außentemperaturen genau richtig. (HW)

   

Unsere Bilder zeigen die Aufbaumannschaft Horst, Dieter und Rainer bei der Arbeit.


10./11.09.2016   Modellbahnausstellung beim EACH in Herzogenrath

Horai Eck in zentraler Position

Der EACH in Herzogenrath hatte zu einer Internationalen Modellbauausstellung geladen und die MAK hat sich mit dem Horai Eck, einer H0e Schmalspuranlage (9mm), betrieben durch Horst, Dieter und Stephan, gerne beteiligt.

 

Die Ausstellung war geprägt von einer H0 Modulanlage nach FREMO Norm an der insbesondere der Nachwuchs auch einen entsprechenden Führerschein erwerben konnte, sowie eine Spur N Anlage nach amerikanischem Vorbild mit richtig langen Zügen. Auf dem großen Außengelände war eine beeindruckende LGB Anlage „fliegend“ aufgebaut. Auch diese Anlage lud die Kinder zum Spielen ein. Weitere Anlagen, teils aus den nahen Niederlanden oder Belgien wurden dem Besucher präsentiert.

 

 

Am Samstagabend bedankte Horst ich im Namen der MAK für die nun auch schon 25 Jahre bestehende Freundschaft und den gegenseitigen Austausch mit dem EACH durch überreichen einer Urkunde.

 

 

Aus unserer Sicht hätte die Ausstellung noch mehr Besucher verdient, doch die, die ihren Weg zum EACH gefunden hatten wurden sicher nicht enttäuscht.  (SH)

 

 

 

 


06.09.2016      Besichtigung der DB Fahrzeuginstandhaltung Werk Krefeld

Mit fast vollständiger MAK-Mannschaft hatten wir Gelegenheit, das DB-Werk Krefeld zu besichtigen.In einer über dreistündigen Führung konnten wir einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben dieses DB-Standortes gewinnen. Vom Stoßdämpfer bis zu Drehgestellen und auch ganze ICE-Fahrzeuge kann hier alles überholt und repariert werden.

Unser Foto zeigt die Mannschaft nach der sehr informativen Veranstaltung.

 

 

 

 

 


20.08.2016      35-Jahre-MAK-Ausflug

35 Jahre nach Gründung der MAK gönnten wir uns einen eisenbahnerischen Ausflug. Im Eisenbahnmuseum Koblenz-Lützel organisierte uns Stephan eine Führung durch die Sammlung von überwiegend E-Lokomotiven, einigen Dampf- und Diesellokomotiven und Salonwagen, die von Regierenden und anderen Prominenten benutzt wurden.

Im Speisewagen des Rheingold bekamen wir nach der "Festansprache" von Peter und einem kurzen Rückblick von Horst ein ausgezeichnetes Sektfrühstück kredenzt.

 

   

  

Auf dem Nachmittagsprogramm stand ein Besuch der Festung Ehrenbreitstein, die wir mit einer Kabinenbahn über den Rhein und die ihn begleitenden Bahnstrecken erreichten. Nach herrlichen Ausblicken auf den Rhein, die Mosel, Koblenz und die Eifel und einem Prost auf die MAK auf einem Platz in der Koblenzer Altstadt ging der Jubiläumstag zu Ende.


 

10.07.2016      "Dankeschön-Ausflug" mit unseren Damen nach Essen

Bei warmen Sommerwetter konnten wir uns mit einem Ausflug in die Gruga in Essen bei unseren Damen für die tatkräftige Hilfe bei der Int. Modellbahnausstellung im Februar 2016 bedanken.

    

Zunächst war ein Besuch der Modellbahn Oktorail mit ihrer faszinierenden Darstellung typischer Ruhrgebietsindustrie auf dem Programme. Eine Stärkung mit Kaffee, Kuchen und Eis schloss sich der Besichtigung an.

Danach ging es mit zwei Zügen der Gruga-Bahn, gezogen von den Lokomotiven mit Namen "Heimliche Liebe" und "Fleißiges Lieschen" auf eine informative Fahrt durch den gesamten Gruga-Park.

  

Auf einem Spaziergang zeigte Rainer als Organisator des Ausflugs die schönsten Bereiche des Parks. Bei einem leckeren Abendessen im Biergarten des "Deutschen Hauses" in Kaarst klang der Ausflug aus.


 

04.07.2016      Betrieb auf der Hammer Eisenbahnbrücke (im Modell)

Ergänzend zu unserem Bericht vom 23.03.2016 wurde heute der Betrieb auf dem Brückenmodell aufgenommen.

Im Rahmen einer Sitzung im alten Stellwerk der Regiobahn konnten Horst und Rainer die betriebsbereite Brücke und einen Triebwagen, der dieses Bauwerk viele Jahre täglich überquert hat, an den Geschäftsführer der Regiobahn, Herrn Kunig, überreichen. Eine erste Probefahrt zeigte, daß ein einwandfreier Verkehr gewährleistet ist.


 

Juli  2016                           Sommer-Umbau-Projekte

Auch während der Ausstellungspause im Sommer sind die MAK-Mitglieder nicht untätig.

Die Anlage Ruhrgebiet wird erweitert und auf PC-Steuerung umgebaut.

 

 

   

Die Achteckanlage wird um zwei Module erweitert und zwei schon vorhandene Module umgestaltet.

 

 

 

 

Ein neues Wendemodul wird mit einem Staudamm und einer Brücke "überbaut".

 

 

 

 


 

18./19.06.2016      Horai-Eck auf Tour

Das Modellbauteam Rhein-Maas e.V. hatte am Wochenende 18. und 19. Juni 2016 zur Internationalen Modellbauausstellung in Auwel Holt bei Straelen geladen. Der Einladung war die MAK mit einer kleinen Delegation (Stephan,Peter,Horst) rund um die H0e- Schmalspuranlage (9mm) Horai-Eck gerne gefolgt. Unser Horai_Eck ist auch deshalb beliebt, weil die Erbauer Horst und Rainer mit viel Liebe zum Detail die Anlage immer wieder mit neuen Dingen, die es zu entdecken gibt, verbessern.

So wurde zuletzt ein kleiner Kanal um zwei Kanuten, die fleißig ihre Trainingsrunden drehten, erweitert  Horai-Eck bietet auch noch andere Funktionen wie Schotterbeladung, Feuerwehr mit echtem Wasser und natürlich mehrere Bahnstrecken, auf denen wechselnde Schmalspurmodelle betrieben werden.

Von anderen Ausstellern wurden mehrere Anlagen im Bau ausgestellt, an denen Bautechniken gezeigt wurden. Dies bot den Besuchern eine gute Möglichkeit mit den Modellbahnern ins Gespräch zu kommen. Auch wir konnten bestehende Kontakte vertiefen und neu knüpfen.

Pech hatte man am Samstag mit dem Wetter, aber am Sonntag war es dann deutlich besser, so dass auch die für draußen geplanten Aktivitäten zur Geltung kamen. Hier wurden neben einer Gartenbahn auch eine Auswahl an ferngesteuerten Schiffs- und Automodellen geboten, so dass auch der eingefleischte Modellbahner mal einen Blick über den Tellerrand tun konnte.

Insgesamt eine gelungene Veranstaltung an der wir gerne teil genommen haben.  (Stephan H.)


11./12.06.2016      Winter bei der RegioBahn

Das Dutzend ist voll, denn zum 12. Mal wurde die Winteranlage von Willi E. bei einer Ausstellung gezeigt. Von Wien (Österrech) bis Den Bosch (Niederlande) reichen die Ausstellungsorte in Europa. Überall , so auch beim Sommerfest der Regiobahn in Mettmann, begeisterten nicht nur die Landschaft im weißen Kleid, sondern auch der Skifahrer auf der Slalompiste und die Feuerwehr im Einsatz mit echtem Wasser und der sich drehenden Drehleiter. Das neue Mittelmodul macht es jetzt möglich auch bei geringen Platzverhältnissen die Winteranlage zu zeigen (3 x 1 Meter ). Unser Rangierspiel für Kinder und Jugendliche war den ganzen Tag umlagert.

Leider litt die Zuschauerzahl und dem schlechten Wetter an diesem Wochenende.

 

 

Immerhin konnte eine echte Dampflok (BR 38) bei Pendelfahrten zwischen Mettmann nach Düsseldorf weißen Dampf zeigen.  (HW)

 

 

 


22.05.2016      Feuerwehrfest in Kaarst

Bei der großen Feuerwehr in Kaarst zeigten wir mit unserer kleinen Feuerwehr auf der Winteranlage, dass wir auch im Maßstab 1 : 160 mit echtem Wasser löschen können. Nebenan konnten Kinder und Jugendliche ihr Talent beim Rangierspiel beweisen.

 

 

 



28.04.2016      Veränderung im Vorstand

Nach dem Rücktritt von Richard K. als Schriftführer erklärte sich Horst bereit, bis zur nächsten Jahreshauptversammlung diesen Posten kommissarisch zu übernehmen.


 

14.04.2016      Info-Abend zum Thema PC-Steuerung und Servos

Gleich zwei Themen standen auf dem Programm:

Steuerung einer Modellbahnanlage mit PC und Smartphone und der Einsatz von digital gesteuerten Servos.

Auf einer selbst gebauten Versuchsanlage weihte uns Stephan in die Geheimnisse der Digitalsteuerung ein. Die beim Betrieb dieser Anlage gemachten Erfahrungen sollen in den Umbau der Anlage "Ruhrgebiet" einfließen. Mehr Information zur Versuchsanlage unter http://s-hoppe.de/modellbahn-versuchsanlage/ .

Zum Thema Servos demonstrierte Stephan die verschiedenen Möglichkeiten der Steuerung dieser kleinen Helfer bei Bewegungen auf der Modellbahn (z.B. Weichenantriebe).

 



07.04.2016      Info-Abend zum Thema Schrittmotoren

An diesem informativen Abend brachte uns Anton das Thema "Schrittmotoren" näher.

Von den technischen Grundlagen wie Aufbau, Funktion und Schaltung bis hin zu den Einsatzmöglichkeiten bei der Modellbahn (Drehscheibe, Holzfäller, Schranke, u.a.) und in anderen technischen Bereichen (Roboter, 3-D-Drucker) demonstrierte Anton auch mit einem Versuchsaufbau die Möglichkeiten des Einsatzes dieser kleinen Motoren. Auch die Vor- und Nachteile und die Unterschiede zu anderen Antrieben kamen zur Sprache.

 

 


 

23.03.2016      Die Hammer Eisenbahnbrücke erhält neue Gleise

Durch Vermittlung der MAK konnte ein rund vier Meter langes Modell der Hammer Eisenbahnbrücke der Regiobahn in Mettmann als Schmuckstück in einem Stellwerk an der neuen Strecke von Mettmann nach Wuppertal einen neuen Platz finden. In einer gut vorbereiteten Aktion versorgten Horst und Rainer die Brücke mit Gleisen, Fahrstromsteuerung und den notwendigen Fahrzeugen entsprechend den Vorbildern, die dort den Rhein überquerten und jetzt und in Zukunft befahren werden.


 

17.03.2016      Ordentliche Mitgliederversammlung

Die Jahreshauptversammlung wählte nach den Berichten der Geschäftsführung, der Kassenprüfer, des Ausstellungsbeauftragten und des Webmasters als neuen Kassenprüfer Manuel L..

Als Anerkennung für die tolle Verpflegung bei der Ausstellung übergab Horst an die Essers ein von ihm gebautes Klein-Modul für die Winteranlage (unser Bild). In der Pause genossen wir die leckeren und reichlichen "Reste" des Ausstellunsessens.

Im Teil 2 der Versammlung standen Themen der Teilnahme an Ausstellungen und zukünftige Planungen der Anlagen auf dem Programm. Dieses Thema wurde in einer weiteren Besprechung am 24.03.2016 noch vertieft.

 

 

 



13./14.02.2016      Nachtrag zu unserer Int. Modellbahnausstellung

 

Als Ergänzung zu unserer Bilderserie unserer Ausstellung hier noch ein Link zur Internetseite des 

Eisenbahnclubs Rhein-Sieg e.V. in Siegburg mit Videos einiger der bei uns ausgestellten Anlagen.

Vielen Dank für die schönen Videos.

https://www.facebook.com/eisenbahnclub/videos


 

13./14.02.2016      Internationale Modellbahnausstellung der MAK  

 

 

 

Unsere Internationale Modellbahnausstellung 2016

in Kaarst, auf die wir uns fast ein Jahr lang vorbereitet

haben, war ein großer Erfolg. Statt eines langen Berichtes

zeigen wir in Bildern, welche Personen als Aussteller,

MAK-Mitglieder und MAK-Damen am guten Gelingen

dieser Ausstellung beteiligt waren.

Vielen Dank auch an dieser Stelle allen Mitwirkenden.

 

 

   

    

              ModelSpoorGroup s´Hertogenbosch / NL  (30 Jahre mit der MAK befreundet !)

 

                     

                                               Spoor Groep Zuid, Roermond / NL

          

     

                            Loek Bronkhorst, Nymwegen / NL (HO-Dioramen/ Magnorail)

     

  H. Herb, Kaarst (Märklin Blech und Faller Car)         D. Obschruff, Süchteln (Schwellenstopfmaschine) 

                     

                                        MBT Rhein-Maas, Kevelaer (Oe-Anlage)        

             

  Modellbahnteam Niederrhein-Viersen, Nettetal                          Thomas A., Ratingen (N-Kofferanlage) 

           

     N. Brückner, Korschenbroich (Straßenbahn)                                 R. Korsten, Viersen (Modellautos)               

                  

                                        Eisenbahnclub Rhein-Sieg, Siegburg

      

                                              ECE Euskirchen, Euskirchen

      

              Felsenmeyer, Schweiz mit H0e-Anlage (über 30 Jahre mit der MAK befreundet !)

 

                                         Z-Stammtisch Rhein-Ruhr, Duisburg

   

                            Joachim Stöver, Hilden (Eisenbahn-Fotos und Dampflok))

 

                                                

        H. Klebsch, Kaarst (Echtdampf)                                                     MAK-Rangierspiel für Kinder

         

                       MAK-Rangieranlage mit Fluss                                     MAK-Digital-Demo-Anlage

             

                                                                       MAK-Anlage Ruhrgebiet

       

                                                        MAK-Winteranlage

     

                                Kasse                                                           Info und Angebote

   

                                           Unseren MAK-Damen vom Cafeteria-Team

Weitere Aussteller:

Richard Kircher -Drehscheibe-, Meerbusch (Modellbahn-Angebote)

Modellbahnland Arts, Viersen (Alles für die M-bahn)

 


16./17.01.2016    Siegburger Modellbahntage

Im Schulzentrum in Siegburg hieß es wieder "Schiff Ahoi" und "Wasser Marsch" zu den Modellbahntagen des ECRS Siegburg. Zwischen vielen Händlern präsentierten Horst, Stephan, Dieter und Anton nach einem flotten Aufbau unsere mit viel Wasser ausgestattete Fähranlage. Anton, der erstmals auf einer auswärtigen Ausstellung im Einsatz war, musste ohne Höhenangst hoch hinaus, um für eine ausreichende Stromversorgung zu sorgen. Nach vollendetem Aufbau spendete er der MAK-Mannschaft einen stärkenden Siegburger Abtei-Likör. Weitere leckere Spenden (Hefezopf und Kirschstreuselkuchen) stellten Anhänger-Dieter und Willi E. zur Verfügung.

   

Unermüdlich brachte die Fähre unter Kapitän Horst kurze Züge über das Wasser, während Feuerwehrhauptmann Dieter nicht nur den Brand in der Kirche löschte, sondern auch manchen Zuschauer/-in erfrischte.Voll im Griff hatte Stephan den Fahrbetrieb auf der Hauptstrecke und achtete beim Baumfäller stets auf die „Wiederauferstehung“ der großen Tanne.

Und so berichtete der "Generalanzeiger Bonn" (auszugsweise) über die Ausstellung.


14.01.2016    "Neujahrsempfang"

Den Beginn des Jahres 2016 begingen wir mit unseren Damen im Clubraums (genannt "Blockstelle").

   

Nach dem obligatorischen Glas Sekt dankte Peter mit "warmen Worten" für die gute Zusammenarbeit mit einem Wilhelm-Busch-Zitat. Im Laufe des Abends nahm er auch erfolgreich Gelegenheit, unsere Damen um Hilfe bei der Durchführung unserer bevorstehenden Ausstellung (13. und 14. Februar) zu bitten.

           

       

     

Familie Esser verwöhnte uns mit leckeren Kuchen aller Art und verschiedenen Marmeladen. Die süße Nachspeise von Ingrid fand sehr großen Beifall. Für die Organisation zeichneten Horst, Rainer und Richard mit ihren Damen verantwortlich.

       

Der Rückblick auf das Jahr 2015, den Rainer anschließend mit Bildern, Videos, Texten und Musik zeigte, stand ganz im Zeichen der vielen Ausstellungen und personellen Veränderungen. Aber auch die Feier zu Horst´s  Geburtstag und anderen Begebenheiten rief die Präsentation wieder in Erinnerung. Zu einem aktuellen Foto der Mitglieder (in MAK-Kleidung) und der Damen verteilten wir uns hinten die N-Anlage.  

                         

Unsere Schnappschüsse zeigen Gesprächsgruppen, die leckeren Speisen und Getränke,  die „Mannschafts-Bilder“, Jahresrückblick-Präsentation und das Küchenteam.

 


09.01.2016   Werbung für unsere Ausstellung beim Bürgerfrühschoppen in Kaarst

   

Den alljährlichen Bürgerfrühschoppen im Albert-Einstein-Forum, auch "Neujahrsempfang" genannt, konnten Horst und Rainer nutzen, um auf unsere Internationale Modellbahnausstellung (im gleichen Veranstaltungssaal) hinzuweisen. Vor den ersten Besuchern entstanden die Bilder vom "Personal" und der Werbedekoration.


Powered by Website Baker